Belle (rg). Im Herbst bewarb sich der Förderverein, in Person der mittlerweile ausgeschiedenen Vorsitzenden Heike Meding, bei einer Spendenaktion des größten deutschen Optikers Fielmann. Jedes Jahr stiftet das Unternehmen für jeden Mitarbeiter einen Baum, bis heute mehr als eine Million. 115 davon stehen nun auf dem Gelände der Grundschule "Am Silvaticum" in Belle.

 

Karolin Ellermann, Behcet Durgut und Christine Stuckemeier freuen sich über die tatkräftige Unterstützung der Schulkinder Emma Czerny, Sina Gröne, Marlon Schmidtmeier, Carlotta Albert und Lina Stuckemeier.

"Wir pflanzen Bäume nicht für uns, wir pflanzen Bäume für nachkommende Generationen. Und so hoffe ich, dass noch viele Kinder an diesem Grün Freude haben werden.", brachte Behcet Durgut, Fielmann-Niederlassungsleiter in Detmold, die Intention zum Startschuss der Pflanzaktion auf einen Punkt, dem wohl nicht nur Heike, sondern auch der neu gewählte Vorstand voll beipflichten kann. Christine Stuckemeier beerbt Heike Meding als 1. Vorsitzende, Markus Beckmann ist ihr Stellvertreter. Als 1. Kassiererin wurde Alexandra Czerny, als 2. Manuel Keuper gewählt. Alte und neue Schriftführerin ist Angela Kuhlmann, die von Jennifer Schmidtmeier vertreten wird. Alexandra Gröne, Nicole Lüttmann und Roland Gratopp komplettieren das Team als Beisitzer.

 

Christine Stuckemeier hatte also gleich zu Beginn ihrer Amtszeit die Herausforderung mit allen Beteiligten Organisationen (Fielmann, Grundschulverbund, Stadt Horn-Bad-Meinberg und der Baumschule Pieper) den Ablauf der Pflanzaktion abzustimmen. Löcher mussten ausgehoben, die Pflanzen pünktlich angeliefert und sofort eingesetzt werden. Am Samstag, dem 23.4., wurde Karolin Ellermann bei typischem Aprilwetter, von Eltern und anderen Helfern unterstützt, um die Bäume an ihrer vorgesehenen Stelle zu verwurzeln. Die Vorarbeiten wurden von Mitarbeitern der Stadt Horn-Bad Meinberg durchgeführt.

Angela Kuhlmann, Christine Stuckemeier, Manuel Keuper, Roland Gratopp, Markus Beckmann, Alexandra Czerny (hinten, von links), Nicole Lüttmann, Jennifer Schmidtmeier, Alexandra Gröne (vorne sitzend, von links).

 

Nun stehen also 115 neue Bäume am Grundschulstandort Belle, 110 Hainbuchen als Hecke, drei Apfelbäume als Naschobst, eine Rotbuche vor dem Gebäude als Solitär gezogen und ein Amberbaum am Sandkasten, um den Kindern mehr Schutz vor der Sonne zu gewähren. Wenn am kommenden Samstag, dem 21.05.2016, das nächste Maifest an der Schule gefeiert wird, steht es also auch ein bisschen im Zeichen des "Tag des Baumes". Julius Sterling Molton, der diesen Tag 1872 in Nebraska ins Leben rief, sagte damals: "Andere Festtage dienen der Erinnerung, der Tag des Baumes weist in die Zukunft." Ähnlich formulierte es Herr Durgut aus Detmold: "Der Baum ist Symbol des Lebens, Naturschutz eine Investition in die Zukunft."

 

Dem wollen wir uns gerne anschließen und freuen uns über diese besondere Unterstützung aller Beteiligten. So sind zumindest die örtlichen Voraussetzungen für eine lebendige Zukunft in Belle an der Grundschule "Am Silvaticum" bestens bestellt.